TSV Maccabi München e.V.

McArena Freiluft-Sporthalle beim TSV Maccabi München e.V.

Das überdachte Kleinspielfeld schafft ganzjährig und multifunktional nutzbare Sportkapazitäten auf dem Sportgelände des Vereins

Ausreichend Sport- und insbesondere Hallenkapazitäten zur Verfügung zu stellen, das ist für viele Vereine eine ständige Herausforderung. Der TSV Maccabi München e.V. hat sich zum Bau einer McArena Freilufthalle entschieden und stellt damit seinen ca.1000 Mitgliedern auf dem Vereinsgelände zusätzliche Sport- und Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung.

Die McArena Freilufthalle ist eine Hybrid-Lösung aus Sportplatz und Sporthalle. Durch die Überdachung ist sie das ganze Jahr bespielbar und garantiert jederzeit die perfekten Bedingungen für viele Sportarten. Im Winter sicher vor Schnee, während der heißen Sommermonate geschützt im Schatten und bei regnerischen Tagen im Trockenen.

„Endlich können wir unseren Mitgliedern Trainingsmöglichkeiten bei Wind und Wetter ganzjährig auf unserem Gelände bieten, und das Ganze auch noch an der frischen Luft“, so Robby Rajber, Präsident des TSV Maccabi München e.V. Ganz besonders dankbar ist der Verein Ronit und Andrés Brandt, durch deren großzügige Spende der Bau der Halle überhaupt erst möglich geworden ist.

Die neue Sportanlage trägt den Namen „JONY HALLE“ im Andenken an Jonathan Simon, der 2011 mit knapp 22 Jahren in Ecuador tödlich verunglückt ist. Die Mutter Ronit Brandt mit Ihrem Ehemann Andrés haben den Bau der JONY HALLE mit einer sehr großen Spende unterstützt. Jonathan war dem Verein schon seit Kindheit an verbunden, spielte Fußball, Tennis und Schach und nahm auch an der Makkabiade teil, der weltweit größten jüdischen Sportveranstaltung.

Multifunktionale Nutzungsmöglichkeiten

In der modernen Freilufthalle befindet sich ein blaues und multifunktionales Kunstrasenspielfeld in den Maßen 30m x 15m. Eingefasst ist dieses mit einem umlaufenden Banden- und Netzsystem. Für Fluchtlicht-Charakter sorgt eine moderne LED-Beleuchtung in der McArena, die eine optimale Ausleuchtung bei allen Tages- und Nachtstunden garantiert.

Errichtet wurde die McArena Freilufthalle auf zwei ehemaligen Tennisplätzen, welche in der letzten Zeit kaum noch genutzt wurden. Diese Fläche wird nun nachhaltig und vielseitig nutzbar gemacht, denn durch die neue Anlage entstehen Sport- und Trainingskapazitäten für die Abteilungen Hockey, Tennis, Fußball und Volleyball. Darüber hinaus kann die McArena Freilufthalle auch für Gesundheits- und Bewegungsangebote, Fitness sowie Sportkurse genutzt werden.

Neben der Kernnutzung für Sportangebote steht die McArena auch für Veranstaltungen unterschiedlicher Art zur Verfügung. Der Sportboden wird hierfür mit einem modularen Abdecksystem versehen und so geschützt. Somit kann in kurzer Zeit aus einer Sport- eine  Eventfläche werden, z.B. für Ehrungen, Feiern, Feste oder Vereinsveranstaltungen. Speziell hierfür beinhaltet die McArena ein hochwertiges Audio- und Musiksystem, sowie zusätzliche Traversen-Elemente für Veranstaltungs-Equipment. Die Bedienung ist denkbar einfach, denn mit einem Cinch-Kabel kann jedes beliebige Endgeräte wie Handy oder Tablet angeschlossen und so die Wunschmusik direkt auf das Boxensystem gebracht werden.

Matthias Prinz, Geschäftsführer der McArena GmbH zum Projekt:“ Beim Sport kommt es nicht auf Alter, Geschlecht oder Herkunft an, sondern auf Werte wie Fairplay, Respekt vor dem Gegner und Teamgeist. Bereits in den ersten Gesprächen mit den Verantwortlichen wurde spürbar, dass in einem multikulturellen Sportverein wie dem TSV Maccabi München diese Werte nachhaltig vermittelt werden. Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit der McArena Freilufthalle einen Betrag zur Weiterentwicklung dieses tollen Vereins beitragen können.“

Die feierliche Eröffnung der neuen Anlage fand am 17. Juli 2016 im Rahmen des traditionellen Kurt-Landauer-Turniers auf dem Sportgelände des TSV Maccabi München e.V. statt. Die zahlreichen Gäste erlebten eine emotionale Eröffnungsfeier, bevor die neue Jony Halle mit großer Begeisterung von den Kindern ausprobiert wurde.

"Ich freue mich riesig über die McArena und am meisten freue ich mich über die lachenden Gesichter der Kinder, wenn trotz schlechtem Wetter in der neuen Halle gespielt werden kann. Der TSV Maccabi München ist der erste Verein in München mit einer McArena und das finde ich super. Ich hoffe, dass wir für andere Vereine ein Vorreiter sind."
Androsch Huber, Vereinsmanager TSV Maccabi München e.V. 

Fotos: Kai Otto Architekten

Über den TSV Maccabi München e.V.

Der TSV Maccabi München e. V. ist 1965 von Überlebenden des Holocaust gegründet worden. Es galt, einen Ort der Zusammenkunft zu schaffen, an dem sich jüdische Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer im sportlichen Wettkampf und im Spiel treffen und wo Hoffnung und Zuversicht auf ein Leben in Frieden und Sicherheit wachsen konnte. Heute begegnen sich bei Maccabi ca. 1000 jüdische und nichtjüdische Mitglieder: Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus 15 Nationen, um u. a. Fußball und Tennis zu spielen, zu tanzen und um Gymnastik zu treiben. Sie feiern miteinander, lernen sich in ihrer Unterschiedlichkeit kennen und akzeptieren. Diese positive Botschaft wirkt und spricht sich herum. So ist das Interesse an diesem besonderen Verein gleichbleibend hoch. Die Eintrittszahlen belegen es.

Die Entscheidung von Maccabi München einen Schwerpunkt der Vereinsaktivitäten auf die interkulturelle Begegnung seiner Mitglieder und Gäste zu legen, versteht sich als ein unübersehbares Zeichen gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus im Sport und in der Gesellschaft. Das entspricht dem Gründungsziel: „Aus der Geschichte lernen, heißt sich einzumischen“. Maccabi München arbeitet mit Personen und Organisationen zusammen, die sich in öffentliche Aktionen und nachhaltigen Projekten gegen die oben benannten „ Übel der Welt“ zur Wehr setzen.  Der Deutsche Fußballbund (DFB), die deutsche Fußballliga (DFL), der Bayerische Fußballverband, die Evangelische Versöhnungskirche in der KZ – Gedenkstätte Dachau, die Evangelische Akademie Bad Boll, Fangruppen wie Löwenfans gegen Rechts und die Ultras von der Schickeria sind bei diesen Initiativen die Ansprech- und Aktionspartner.

Abteilungen bei Maccabi München:

  • Fußball (12 Mannschaften vom Jahrgang 2012 – 2000) 8 im Spielbetrieb beim BFV – 1 Herren und 1 Seniorenmannschaft
  • Tennis (35 Kindermitglieder – 1 Seniorenmannschaft ab 60 in der höchsten Freizeitliga Münchens)
  • Tischtennis (2 Herrenmannschaften, 2 Jugendmannschaften – Pokalsieger 2016)
  • Karate (Kinder, Erwachsene, mit Teilnehmern der Europameisterschaften)
  • Israelischer Tanz
  • Futsal (nur im Winter)
  • Ballett
  • Gymnastik
  • Hip Hop
  • Volleyball (neu 2 Mannschaften im Spielbetrieb Mixmannschaften, Erwachsene)
  • Feld-Hockey für Kinder (die ersten Freundschaftsspiele und Turniere werden gespielt)
  • Pilates (für Erwachsene)


Veranstaltungen von und mit Maccabi:

  • Music for Goals – Konzert für Integration, Respekt und Toleranz
  • Sommercamps – Schnupperkurse für Kinder und Jugendliche für Tennis und Fußball oder beides in den Sommerferien
  • Sommerfest 1. Mai
  • Kurt-Landauer-Freundschaftsturnier
  • Fred-Brauner Gedächtnisturnier
  • Herbert-Cohen Gedächtnisturnier
  • Arnaud-Szafran Gedächtnisturnier
  • Makkabiade Duisburg und Berlin EMG
  • Maccabi Ball

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Homepage des Verein www.maccabimuenchen.de